Die lang erwartete Premiere. Vielleicht der Höhepunkt dieser Saison in Wien: Manuel Legris '"Le Corsaire" / 2016-03-21

Die lang erwartete Premiere. Vielleicht der Höhepunkt dieser Saison in Wien: Manuel Legris '

Wiener Staatsballet: Le Corsaire (Weltpremiere, Wien, 20. März 2016)

Der eigentliche Star des Abends zusammen mit der Choreographie und Inszenierung war Liudmilla Konovalova als Gulnare. Die Aufführung von Frau Konovalova, die sehr dünn und besser als je zuvor aussah, schenkte die reinste Freude. Nachdem sie zwei „Turbulenzen“ während des ersten Aktes (wegen der schlechten Partnerschaft von den Jungen) überstand, trat sie sich als die Königin der Nacht auf. Vollständig von Ihrer Technik geführt genoss sie die Rolle der Gulnare mit all ihren Nuancen. Solche Aufführungen sind rar: die Aufführungen, die durch ihre Sensibilität, Zartheit und zugleich Stärke und Musikalität das Publikum mit Freude füllen. (sogar trotz der Anpassung ohne große Aufmerksamkeit auf das falsche Tempo, das, wie oben erwähnt, von Dirigenten gegeben wurde).

Kein Zufall, dass Frau Konovalova während der Verbeugungen ganz plötzlich zum Mittelpunkt wurde: die verdienstvolle Königin des Abends! Bravo!

tertulhas.blogspot.co.at